Trachtenrocknacht
Trachtenrocknacht 2020
Jubiläums-Trachtenrocknacht am Fr., 17. Juli
auf der Festwiese in Elsbethen,
gegenüber "Zum Pulvermacher", Johann-Herbst-Straße 35, 5061 Glasenbach
Trachtenrocknacht, Anfahrt
Lyra der TMK Aigen aus der hundertjährigen Festschrift Einführung

Unsere Kapelle wurde 1845 als 25. Musikkapelle des Landes Salzburg vom damaligen Domherrn Stolz in der damals selbständigen Gemeinde Aigen gegründet. Seit dieser Zeit ist auch die Liste Kapellmeister vollständig. Unser erstes erhalten gebliebenes Dokument ist das Kassenbuch aus dem Jahre 1891 [Fotogalerie]. Erhalten geblieben sind auch die Originale der Festschriften zum 80-jährigen und 100-jährigen Bestehen aus der auch die nebenstehende Lyra stammt.
Während des ersten Weltkrieges kam die Tätigkeit der Kapelle kurz zum Erliegen. Während des zweiten Weltkrieges sind die Aufzeichnungen im Kassenbuch durchgehend, also ganz zum Erliegen der Tätigkeit dürfte es damals nicht gekommen sein.

Die heutige Tracht entstand, so wie bei vielen anderen Kapellen auch, nach dem Kriege nach historischen Vorbildern. Wie wir vorher gekleidet waren zeigt ebenfalls unsere Fotogalerie.

In den sechziger Jahren wurden alle Instrumente auf Normalstimmung umgestellt. Der Kammerton a1, 1881 festgelegt auf 435 Hz, wurde 1939 auf 440 Hz neu definiert. Das löste bei fast allen Kapellen den Austausch der Instrumente aus. Einige wenige Klangkörper, in Salzburg sind es so um vier, alle außerhalb der 148 Blasmusikkapellen in Salzburg stehend, haben die alte "hohe" Stimmung (a1 = ais) beibehalten.
In Österreich gibt es 2141 Kapellen mit mehr als 85.000 Mitgliedern, welche jährlich mehr als 35 Mio. Euro umsetzen [Statistik Österreich].

Aktuell besteht die Trachtenmusikkapelle Salzburg-Aigen aus 60 aktiven Musikern, 23 Frauen/Mädchen, 37 Burschen/Männer) und 5 Marketenderinnen.
Kapellmeister ist seit März 2015 Dr. Christoph Brunauer.

Ein Gutteil unserer Einsätze sind kirchliche Feste und Aktivitäten. Ein weiterer großer Brocken sind Veranstaltungen der weiteren Ortsvereine Schützen und Kameradschaft. Die Summe aller Ausrückungen liegt jedes Jahr über 100, sodass wir ca. alle 3 Tage mit der Kapelle unterwegs sind, sei es zu Proben, Konzerten oder Spiel in kleinen Gruppen etc.

Gespielt wird traditionelle Marsch- und Blasmusik, welche wir als bewahrenswertes und besonderes Kulturgut Österreichs betrachten, aber auch Tanz- und Unterhaltungsmusik und moderne Literatur.

Wo liegt Aigen?
Aigen ist heute ein Stadtteil von Salzburg und liegt am Fuße des Salzburger Hausberges, des Gaisberges, und reicht im Norden bis nach Parsch, ist im Westen von der Salzach begrenzt und im Süden vom Klausbach in Elsbethen, der alten Grenze vor der Eingemeindung 1935 und 1939 nach Salzburg. Das Vereinsgebiet der TMK Aigen entspricht der Ausdehnung der alten, selbstständigen Gemeinde Aigen vor der Eingemeindung.